Unser neu gewählter Kirchenvorstand

In Ribbesbüttel wurden gewählt:

Heiko Opaterny, Katy Bein, Silke Hufschmidt und Henning Finck 

In Rötgesbüttel wurden gewählt:

Maike Schröder, Anja Schrader-Lippelt, Helmut Szech und Jörg Nagel


von links: Pastor Michael Bausmann, Heiko Opaterny, Annette Splett, Irene Hekl, Katja Burgsmüller, Henning Finck, Jörg Nagel, Anja Schrader-Lippelt, Helmut Szech, Patron Stefan Löbbecke
von links: Pastor Michael Bausmann, Heiko Opaterny, Annette Splett, Irene Hekl, Katja Burgsmüller, Henning Finck, Jörg Nagel, Anja Schrader-Lippelt, Helmut Szech, Patron Stefan Löbbecke

 

Was ist eigentlich die Aufgabe des Kirchenvorstandes außer im Gottesdienst die Kollekte einzusammeln?

 

Die Aufgaben sind vielfältig, denn der Kirchenvorstand ist das Leitungsgremium und berät und entscheidet über alle Angelegenheiten der Gemeinde, seien es Bau-, Finanz-, Personal- oder Friedhofsfragen. Auch für die inhaltliche Ausrichtung werden in diesem Gremium die Weichen gestellt, etwa wenn es um Gottesdienste und Veranstaltungen geht. Dabei nehmen die Kirchenvorsteher je nach Begabung in verschiedenen Bereichen besondere Verantwortung wahr: in der Jugendarbeit, in Bauangelegenheiten, in der Vorbereitung von Veranstaltungen und anderen Dingen. Neben den monatlichen Kirchenvorstandssitzungen und regelmäßigen Gottesdienstbesuchen sind es also auch ganz praktische Aufgaben, die erledigt werden.

 

Unsere beiden Kirchengemeinden Ribbesbüttel (mit Winkel) und Rötgesbüttel haben je einen eigenen Kirchenvorstand mit jeweils vier gewählten Mitgliedern. Der Pastor gehört qua Amt beiden Vorständen an und der Patron ist „geborenes“ Mitglied im Ribbesbütteler Kirchenvorstand, sodass es insgesamt zehn Kirchenvorsteher in unseren Gemeinden gibt. Die Zusammenarbeit beider Gremien ist vorbildlich und sehr eng und harmonisch.